Alfred Hennings - Carmen Bernos de Gasztold

Ausstellung von Illustrationen zu Gedichten
Mittelschwäbisches Heimatmuseum, 10.9. - 26.9.2010

Alfred Hennings, geboren 1919 ist Designer, Kunsterzieher und Künstler. Er lebt in Krumbach. Als er die Gedichte von Carmen Bernos de Gasztold vor vielen Jahren kennengelernt hat, haben Sie ihn unmittelbar angeprochen und inspiriert. Mit einer Serie von Holzschnitten hat er die Gebete aus der Arche illustriert. Die Originale werden in dieser Ausstellung zum ersten Mal gezeigt. Carmen Bernos de Gasztold, geboren 1919 in Arcachon, verbrachte ihre Kindheit in Bordeaux. Nach dem 2. Weltkrieg lebte sie in der Benediktiner-Abtei Saint Louis de Temple in Limon-par-Igny. Ihr schriftstellerisches Meisterwerk, "Die Gebete aus der Arche" wurde zuerst als Eigendruck im Kloster hergestellt. Die Sammlung enthält 27 Gedichte, jedes davon ein schlichtes Gebet eines der Tiere in Noahs Arche.

hennings-mennel

Foto: © wolfgang mennel

 

 

Das Gebet des Hahns

Vergiss nicht, Herr,
ich lasse die Sonne aufgehen!
Ich bin Dein Diener ...
Aber die Würde meiner Rolle
Zwingt mich zu einigem Prunk und Staat.
Adel verpflichtet ...
Trotz alledem, ich bin Dein Diener ...
Vergiss nicht, Herr,
ich lasse die Sonne aufgehen!
Amen.