Programmübersicht: Literaturherbst-Krumbach 2018

  • 20.09. 19:30    Axel Hacke    Über den Anstand in schwierigen Zeiten - Raiffeisenbank  >> mehr
  • 21.09. 19:00    Karin Sterner    Bügeleisen Traum mit Avocado Konstante - Bürgerhaus    >> mehr
  • 27.09. 19:00    Ruth Häckh    Eine für alle. Mein Leben als Schäferin - Heimatmuseum   >> mehr
  • 28.09. 19:30    Peter Hein    Die Songtexte 1979-2009 - Fachakademie/Schloss   >> mehr
  • 30.9.    19:00   Olga Jeckle   Hedwig und ich. Eine lyrisch musikalische Stunde - Heimatmuseum   >> mehr
  • 06.10. Tagesfahrt    Oliver Pötzsch   Literaturfahrt in das Andechser Land   >> mehr
  • 06.10 14:30    Moussong-Theater    Vom Fischer und seiner Frau - Heimatmuseum   >> mehr
  • 09.10. 19:30    Hiltrud Baier    Helle Tage, helle Nächte - Stadtbücherei   >> mehr
  • 12.10. 20:00    Mesinke    Scholem Alejchem - Fachakademie/Schloss   >> mehr
  • 15.10. 19:00    Sophie Bonnet    Die Lieblingsrezepte des Ermittlers Pierre Durand - Bürgerhaus   >> mehr
  • 17.10. 19:00    Heinrich Steinfest    Die Büglerin - Fachakademie/Schloss   >> mehr
  • 19.10. 15:00    Theater HERZ-eigen    Das kleine Lumpenkasperle - Stadtbücherei   >> mehr
  • 23.10. 19:30    Susa Bobke    Wildwechsel - Stadtbücherei   >> mehr
  • 27.10. 19:30    Josef Bierbichler    Mittelreich - Stadtsaal   >> mehr
  • 03.11. 19:30    Niklas Fiedler    Der letzte Nazi  - Jugendzentrum   >> mehr
  • 06.11. 19:00    Kersten Knipp    1918 - Im Taumel. Ein europäisches Schicksalsjahr - Heimatmuseum   >> mehr
  • 08.11. 19:00    Katarina Schickling    Besser Einkaufen - Reformhaus Glück, Bistro   >> mehr
  • 09.11. 19:30    Monnica Hackl    Baumweisheit und Drachenkraft  - Bürgerhaus   >> mehr
  • 15.11. 19:00    Bauer, Lindenmayr, Bosch    Der Landkreis Günzburg - Bürgerhaus   >> mehr
  • 16.11. 19:30  Steinleitner & Edlinger AMBACH – Krimi-Show, szenische Lesung, Musik und Film  - Gasthof Munding  >> mehr
  • 19.11. 19:30    Reinhard Stummreiter    Meine fetten Jahre sind vorbei - Stadtbücherei   >> mehr
  • 23.11. 19:30    Verena Elisabeth Turin    Superheldin 21 - mein Leben mit Down-Syndrom - Cafe „Nimm Platz“   >> mehr
  • Dr. Gerd Müller    Unfair - für eine gerechte Globalisierung - Aula der Mittelschule   >> mehr
    Der Termin steht noch nicht fest.

 

  • Axel Hacke
    Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

  • DO, 20.09. 19:30 Uhr
    Raiffeisenbank, Luitpoldstr. 2

  • 14,00 € für Mitglieder der Raiba Schwaben Mitte eG; 16,00 € für Nichtmitglieder;
    (einschl. Getränkebewirtung)

    VORVERKAUF: Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG und Filialen: 08282 999-0
    VERANSTALTER: Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG

2thomasdashuber© Thomas Dashuber

Hacke liest – aber was liest er denn? Das lässt sich vorher nicht so genau sagen, denn Hackes Prinzip ist, alle seine Texte mit auf die Bühne zu bringen und erst im Laufe des Abends zu entscheiden, welche er vorträgt: Klar ist, dass er aus seinem neuesten und sehr aktuellen Buch liest: „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“. Aber dann? Vielleicht ein Stück aus „Die Tage, die ich mit Gott verbrachte“, in dem es in jener wunderbar leicht-verspielten Weise, die allen Hacke-Büchern eigen ist, um nicht weniger als den Sinn des Lebens geht? Einige seiner legendären Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung? Ein, zwei Kapitel über Oberst von Huhn und seine irr-poetische Speisekarten-Sammlung aus der ganzen Welt? Oder eine kleine Hitparade der schönsten Missverständnisse aus der Wumbaba-Trilogie? Man weiß es nicht. Jede Hacke – Lesung ist ein bisschen anders als alle anderen: eine kleine Wundertüte. Sicher ist am Ende nur jener Rat, den der Norddeutsche Rundfunk einmal dem Publikum gab: „Wenn er eine öffentliche Lesung macht, pflegen sich seine Zuhörer mit Taschentüchern auszustatten, weil sie wissen, dass die Lachtränen laufen werden.“
Axel Hacke, 1956 in Braunschweig geboren, lebt als Schriftsteller in München. Berühmt ist seine Kolumne „Das Beste aus aller Welt“, die er Woche für Woche im Magazin der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht. Seine Bücher, zum Beispiel „Der weiße Neger Wumbaba“ oder „Die Tage, die ich mit Gott verbrachte“, sind Bestseller. Seine Arbeit wurde mit dem Joseph-Roth-Preis, zwei Egon-Erwin-Kisch-Preisen und dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Im August 2017 erscheint „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“.

 

  • Karin Sterner
    Bügeleisen Traum mit Avocado Konstante

  • FR, 21.09. 19:00
    Bürgerhaus, Heinrich-Sinz-Straße 18

  • 6,00 € (Vorverkauf); 8,00 € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    vhs 08282 995380-0
    Bücher Thurn 08282 995199
    abc-Büchershop 08282 9953903
    VERANSTALTER: vhs Krumbach

Karin Sterner 2018

Gedacht – Gelacht! Neue Teilchenlyrik!
Die dritte Episode der lyrisch-logischen Leichtigkeit bringt einige leckere Teilchen auf den Tisch – köstlich mit oder ohne Avocado Konstante! Das freut nicht nur den Gastrophysiker.
Ob Bügeleisen Traum, Zebra Strich oder Atom Anatomie. Oft hilft nur noch ein leidenschaftlicher Lambada mit Lumbago – dann dürften einen des Schlafes Kinder bald alles Vertrunken und Vergessen machen. Denn: Cosinus fan tutte…
Verschmitzt, gewitzt, – elementar!
Freuen Sie sich auf eine weitere anspruchsvolle Mischung aus Logik und Sinnlichkeit mit Humor an den richtigen Stellen!

Karin Sterner ist eine deutsche Dichterin, Autorin und Dozentin in der Erwachsenbildung für Latein und PC-Kurse – mit Eigenschaften wie ihre Werke: achtsam, geistreich und genussaffin.
Eine Poetin mit der endogenen Verpflichtung zur lyrisch-logischen Leichtigkeit des hochintelligenten Humors – jenseits von unnötigem Ernst und Wichtigtuerei. Witzig, spritzig und virtuos spielt sie auf der Klaviatur der sprachlichen Hintertöne. Sie ist Mitglied bei Mensa (MinD), im IFHS und bei den Bücher-Frauen.
Die musikalische Umrahmung gestaltet der Gitarrist, Komponist und Gitarrenlehrer Manfred Bootz.

  • Ruth Häckh
    Eine für alle. Mein Leben als Schäferin

  • DO, 27.09. 19:00
    Mittelschwäbisches Heimatmuseum, Heinrich-Sinz-Str. 3-5

  • 10,00 € (Vorverkauf); 12,00 € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    Bücher Thurn 08282 995199
    abc-Büchershop 08282 9953903
    VERANSTALTER: Bücher Thurn

Ruth hAECKH

Wer mehr als 400 Schafe hütet, darf nie den Überblick verlieren: Mit Ruth Häckh kommt eine Schäferin in dritter Generation nach Krumbach, die weiß, wovon sie spricht. Das ganze Jahr über ist sie mit ihren Schafen unterwegs, im Sommer auf den Wacholderweiden der Schwäbischen Alb – einer uralten Schäferlandschaft von außerordentlicher Schönheit –, in der kalten Jahreszeit zog sie früher bis an den Bodensee auf die Winterweide. Authentisch und voller Leidenschaft erzählt sie vom Rhythmus der Jahreszeiten, vom Glück, tagtäglich im Einklang mit der Natur zu leben, von Verantwortung, Freiheit und Tradition. Sie spricht aber auch vom Überlebenskampf und von der mühevollen Selbstbehauptung der Schäfer in einer Welt, in der sie zwar wie liebenswerte Relikte einer fernen Vergangenheit wirken, in der ihre Existenz durch die Hektik der modernen Zeit aber zunehmend bedroht ist. Ein außergewöhnlicher Einblick in uraltes Schäferwissen – und ein Tribut an das einfache Leben auf dem Lande.
Umrahmt wird die Lesung musikalisch von Dagmar Held und Christoph Lambertz mit Liedern und Stücken auf der Schäferpfeife.
Ruth Häckh, geboren 1962 in Heidenheim, ist in einer Schäferfamilie aufgewachsen – bereits ihr Urgroßvater hütete Schafe. Das Laufen lernte sie im Lämmerschlupf. Nach dem Abitur machte sie eine Lehre im elterlichen Betrieb, legte 1991 ihre Meisterprüfung als Schäferin ab und arbeitete auf Farmen in Australien und Neuseeland. Seit 1989 führt sie ihre eigene Schäferei, zeitweise mit über 800 Schafen. Sie hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Partner in Sontheim.
Dagmar Held, angestellt beim Bayerischen Landesverein für Heimat­pflege, betreut das Archiv für Volksmusik in Schwaben.
Christoph Lambertz, Volksmusikpfleger des Bezirks Schwaben, Klarinettist und Sänger, studierte Musikethnologie in Bamberg und hat mit seiner Band „Kapelle Rohrfrei“ schon viele musikalische Akzente in der Volksmusikszene gesetzt..

  • Peter Hein
    Die Songtexte 1979-2009

  • DO, 28.09. 19:30
    Schloss/Aula der Fachakademie, Burgberg 1

  • 8,00 €

    VORVERKAUF:
    Bücher Thurn 08282 995199
    abc-Büchershop 08282 9953903
    VERANSTALTER: KULT e. V.

Peter Hein© Foto-dus, Wikimedia Commons

Die ersten 30 Jahre einer konsequenten Unfreundlichkeit gegen das Falsche und Gefälschte: Peter Heins Songtexte zusammen mit Gesprächen, Fotos und eigenwillig-informativen Zusatztexten erzählen bundesdeutsche Musikgeschichte.
Als auf der Jubiläumsplatte 26 1/2 zahlreiche Fans aus der deutschen Musikszene (Campino, Herbert Grönemeyer, Helge Schneider u. v. a.) ihre Interpretationen von Fehlfarben-Songs präsentierten, ehrten sie nicht nur die Band selbst, sondern auch ein Phänomen namens Peter Hein. Dessen Bühnenpräsenz, dessen Texte und dessen Leben sind der Beweis einer bemerkenswerten künstlerischen und persönlichen Konsequenz: Jenseits von Karriere und Anpassung, aber auch genauso jenseits vom Dasein als beruflicher Zeigefinger, sagt der Mann weiter, was er denkt, und macht nicht, wozu er keine Lust hat. Sein Gesang wie seine Texte, die erstmals zeigten, was mit deutscher Sprache in der Rock- und Popmusik möglich ist, atmen diese Konsequenz.
Zusätzlich zu bisher unveröffentlichten Fotos von Peter Hein und Gesprächen mit ihm, hat Hein einen Text über seine Anfänge im legendären Ratinger Hof und eine Diskographie in Prosa geschrieben, in denen er seinen Werdegang und sein musikalisches Werk gewohnt scharfzüngig und witzig zusammenfasst.
Peter Hein (alias Janie J. Jones), Jahrgang 1957, gehört zu den Protagonisten der deutschen Punkbewegung der späten 70er Jahre. Er wurde als Sänger und Texter von Mittagspause, den Fehlfarben und später Family 5 bekannt. Die Qualität seiner Songtexte und sein eigen-einzigartiger Gesangsstil beeinflussen die Pop- und Rockmusik bis heute. Von Fans wird Peter Hein als Punklegende und Erfinder des deutschen Songtextes verehrt, zahlreiche Musikerkollegen berufen sich immer wieder auf seine Kunst.

Und danach ins Konzert: am 10.10. in München im Backstage

www.atatak.com

  • Literaturfahrt
    mit Oliver Pötzsch
    Auf nach Andechs

  • SA, 6.10.

  • Teilnahmekosten: 58,00 €, zahlbar bei Anmeldung oder per Überweisung
    Anmeldung: vhs / Bürgerhaus    08282 995380-0 bis 13.09

    Abfahrt: 7:30 Uhr in Krumbach, Busbahnhof beim Rathaus
    Rückkehr: gegen 17 Uhr in Krumbach
    VERANSTALTER: vhs Krumbach

Poetzsch Oliver c Gerald von Foris SW© Gerald von Foris

Literarische Wanderung und Lesung mit Oliver Pötzsch. Die Wanderung dauert ca. 1,5 Std., am Nachmittag besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Kirche. Am Mittag ist eine Einkehr im Grütznerstüberl (Selbstzahler) vorgesehen.

In den Kosten sind die Busfahrt, die literarische Wanderung und die Lesung mit Oliver Pötzsch sowie eine kleine Verpflegung auf der Hinfahrt enthalten.

Oliver Pötzsch, geboren 1970, war jahrelang als Filmautor für den Bayerischen Rundfunk tätig. Heute widmet er sich ganz dem Schreiben. Seine historischen Romane um den Schongauer ­Henker Jakob Kuisl haben ihn weit über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht. Oliver Pötzsch lebt in München.

www.oliver-poetzsch.de

  • Moussong Theater mit Figuren
    Vom Fischer und seiner Frau

  • SA, 6.10. 14:30
    Mittelschwäbisches Heimatmuseum Krumbach, Heinrich-Sinz-Str. 3-5

  • 5,00 € (Kinder), 7,00 € (Erwachsene)

    VORVERKAUF:
    Mittelschwäbisches Heimatmuseum 08282 3740
    Bücher Thurn 08282 995199
    abc-Büchershop 08282 9953903
    VERANSTALTER: Mittelschwäbisches Heimatmuseum

moussong© moussong

Ein leidenschaftlicher Unzufriedenheits-Forscher lässt in seinem Arbeitszimmer einen außergewöhnlichen Fall lebendig werden: Der Fischer und seine Frau leben armselig in einem Pisspott. Als der Fischer einem verzauberten Fisch das Leben schenkt, erkennt seine Frau die Gelegenheit, sich etwas Wohlstand zu wünschen. Doch die Zufriedenheit dauert kurz und schlägt bald in große Unersättlichkeit um.
Öffnet sich das Fenster im Büro des Forschers, blickt man auf die Weite des Meeres und auf seinem Schreibtisch verwandelt sich das kleine Fischerdorf allmählich zum mächtigen Palast. In einem reizvollen stetig ­wandelnden Bühnenbild erobern die Figuren samt einer aufmüpfigen Möwe die ­Zuschauer mit ihrem spröden Charme und viel Spielwitz.

Ein kurzweiliges Theaterstück mit Figuren, Schauspiel und farbigem Schattenspiel für Kinder ab mindestens 5 bis 12 Jahren und Ihren Erwachsenen.

www.moussong.de

www.museum-krumbach.de

  • Hiltrud Baier
    Helle Tage, helle Nächte

  • DI, 9.10. 19:30
    Stadtbücherei Krumbach, Nassauer Str. 8

  • 10,00 € (Vorverkauf), 12,00 € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    Stadtbücherei    08282 82097
    abc-Büchershop    08282 9953903
    VERANSTALTER: Stadtbücherei + abc-Büchershop

31898742 10155627668443042 7185182112398442496 o© privat

Zwei ungleiche Frauen, eine alles für immer
verändernde Entscheidung und die große Weite der Natur.

Frühling. Die Kirschbäume blühen. Es könnte so idyllisch sein. Doch Anna Albinger, die in einer Kleinstadt am Fuß der Schwäbischen Alb lebt, wird schwer krank. Plötzlich wird sie von dem Gefühl eingeholt, dass es für manche Dinge irgendwann zu spät sein könnte. Denn es gibt diese große Lüge in ihrem Leben. Schweren Herzens schreibt sie einen langen Brief, den ihre Nichte Frederike für sie nach Lappland bringen soll. Frederike, frisch geschieden und auf der Suche nach einem neuen Anfang, ist wenig begeistert. Nur widerwillig lässt sie die kranke Tante zurück und bricht in den menschenleeren Norden auf, sucht den Mann, an den Annas Brief adressiert ist. Doch Petter scheint verschwunden. Allein auf sich gestellt in der Bergwelt Lapplands merkt sie, dass man manchmal auch am falschen Ort sein kann und trotzdem das Richtige findet.

Hiltrud Baier hat eine so authentische deutsch-schwedische Familiengeschichte geschrieben, wie es nur eine Frau kann, die selbst in Schwaben geboren und dann nach Lappland ausgewandert ist. An Nordschweden liebt Hiltrud Baier vor allem die spektakuläre Natur und, dass man stundenlang unterwegs sein kann, ohne eine Menschenseele zu treffen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Jokkmokk und hat zwei Töchter. Früher hat sie im Verlagswesen gearbeitet und unter Pseudonym veröffentlicht.

  • Mesinke und Christian Jungwirth
    Scholem Alejchem - musikalisch-literarische Hommage

  • FR, 12.10. 20:00
    Aula der Fachakademie / Schloss, Burgberg 1

  • 15,00 €

    VORVERKAUF:
    Bücher Thurn 08282 995199
    abc-Büchershop 08282 9953903
    VERANSTALTER: Joseph-Bernhart-Fachakademie Krumbach

Mesinke Q

Ein leidenschaftlicher Unzufriedenheits-Forscher lässt in seinem Arbeitszimmer einen außergewöhnlichen Fall lebendig werden: Der Fischer und seine Frau leben armselig in einem Pisspott. Als der Fischer einem verzauberten Fisch das Leben schenkt, erkennt seine Frau die Gelegenheit, sich etwas Wohlstand zu wünschen. Doch die Zufriedenheit dauert kurz und schlägt bald in große Unersättlichkeit um.
Öffnet sich das Fenster im Büro des Forschers, blickt man auf die Weite des Meeres und auf seinem Schreibtisch verwandelt sich das kleine Fischerdorf allmählich zum mächtigen Palast. In einem reizvollen stetig ­wandelnden Bühnenbild erobern die Figuren samt einer aufmüpfigen Möwe die ­Zuschauer mit ihrem spröden Charme und viel Spielwitz.

Ein kurzweiliges Theaterstück mit Figuren, Schauspiel und farbigem Schattenspiel für Kinder ab mindestens 5 bis 12 Jahren und Ihren Erwachsenen.

www.mesinke.de

  • Sophie Bonnet
    Provenzalische Schuld - Ein fall für Pierre Durand
    Provenzalischer Genuss - Das Kochbuch

  • MO, 15.10. 19:00
    Bürgerhaus, Heinrich-Sinz-Str. 18

  • 10,00 € (Vorverkauf); 12,00 € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    vhs/Bürgerhaus    08282 995380-0
    abc Büchershop    08282 9953903
    Bücher Thurn    08282 995199
    VERANSTALTER: vhs Krumbach
  • EXTRA: Passend zum neuen provenzalischen Kochbuch der Autorin bieten wir Fingerfood aus der Zither­bäckerei an

bonnet klein SW© Marco Grundt

Neblige Täler, vergessene Dörfer – tote Touristen … Es ist November in Südfrankreich. Die Olivenernte hat begonnen, die Tage sind noch angenehm warm. Da erschüttern zwei mysteriöse Morde die Hochprovence. Weit entfernt von Sainte-Valérie, wo sich Pierre Durand auf den gemeinsamen Urlaub mit seiner Freundin Charlotte freut. Doch als Nanette Rozier, die Frau des Bürgermeisters, spurlos verschwindet, ist an Erholung nicht mehr zu denken. Bald wird Arnaud Rozier verdächtigt und bittet seinen Chef de police um Hilfe. Pierre Durand folgt der Spur der Vermissten in die provenzalischen Berge bei Sisteron und begibt sich damit selbst in höchste Lebensgefahr ...
SOPHIE BONNET ist das Pseudonym der Hamburger Autorin Heike Koschyk. Mit ihrem Frankreich-Krimi Provenzalische Verwicklungen startete sie 2014 eine Reihe, in der sie sowohl ihre Liebe zur Provence als auch ihre Leidenschaft für die französische Küche verbindet. Mit Erfolg: Der Roman begeisterte Leser wie Presse auf Anhieb und stand monatelang auf der Bestsellerliste. Es folgten Provenzalische Geheimnisse (2015), Provenzalische Intrige (2016) und Provenzalisches Feuer (2017). 2018 präsentiert die Autorin nun den fünften Fall für Pierre Durand und ihr erstes Kochbuch. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

www.sophie-bonnet.de

  • Heinrich Steinfest
    Die Büglerin

  • MI, 17.10. 19:00
    Aula der Fachakademie / Schloss, Burgberg 1

  • 10,00 € (Vorverkauf); 12,00 € (Abendkasse)
    Vorverkauf:
    Bücher Thurn    08282 995199
    abc Büchershop    08282 9953903
    Veranstalter: Bücher Thurn

steinfest amrei marie© amrei-marie/wiki-commons

Tonia Schreiber erledigt ihre Arbeit mit Sorgfalt und Präzision, obgleich sie schlecht bezahlt wird. Sie ist Büglerin, und das Bügeln ist ihre Form der Buße. Tonia büßt für eine Tat, die ihr Leben unwiderruflich verändert hat. Ein Leben, das unter den besten Vorzeichen stand: Als Tochter renommierter Botaniker verbringt sie ihre Kindheit auf einer Segelyacht und befährt die Weltmeere. Später lebt sie in Wien in der elterlichen, mit Aquarien ausgestatteten Villa und zieht gemeinsam mit ihrer Halbschwester ihre Nichte Emilie auf. 
Bis Emilie auf tragische Weise stirbt und Tonia alles aufgibt: ihre Freunde, ihren Besitz, die Wissenschaft. Sie verlässt ihre Heimatstadt Wien, geht nach Deutschland und beginnt zu bügeln. Doch da ist das Leben noch nicht ganz fertig mit ihr: Der Zufall spielt ihr etwas in die Hände, das Emilies Tod in ein neues Licht rückt.

Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren und lebt heute in Stuttgart. 2009 erhielt er den Stuttgarter Krimipreis und den Heimito-von-Doderer-Preis; bereits zweimal wurden seine Romane für den Deutschen Buchpreis nominiert. 2016 wurde Heinrich Steinfest für »Das Leben und Sterben der Flugzeuge« mit dem Bayerischen Buchpreis ausgezeichnet.

www.droemer-knaur.de

  • Theater HERZeigen
    Das kleine Lumpenkasperle (nach Michael Ende)

  • FR, 19.10. 15:00
    Stadtbücherei Krumbach, Nassauer Str. 8

  • 4,00 € Kinder; 6,00 € Erwachsene

    VORVERKAUF: Stadtbücherei 08282 82097 / Anmeldung erforderlich
    VERANSTALTER: Stadtbücherei Krumbach

Lumpenkasperle SW© theater herzeigen

Das kleine Lumpenkasperle ist aus lauter bunten Stoffresten genäht und gehört dem Büblein. Es ist sein bester Freund und Spielkamerad und bringt ihn immerzu zum Lachen. Eines Tages sieht das Büblein in einem Schaufenster jedoch viel schönere und größere Kasperle und Spielfiguren. Plötzlich erscheint ihm sein kleines Lumpenkasperle dagegen alt und abgegriffen und es weiß nichts mehr mit ihm anzufangen. Schließlich wirft es sein Kasperle einfach aus dem Fenster. Das kleine Lumpenkasperle erlebt nun auf der Strasse spannende und gefährliche Abenteuer, beinahe wäre es in der großen Papiermühle zu feinem weißen Papier zermahlen worden. Inzwischen sitzt das Büblein zu Hause und weint bitterlich. Es vermisst sein vertrautes Kasperle und wünscht es sich sehnlichst zurück. Doch eines Morgens steht ein großes Paket vor seiner Tür…
Für Kinder ab 4 Jahren
Dauer: 1 Stunde.

www.herz-eigen.de

  • Susa Bobke
    Wildwechsel

  • DI, 23.10. 19:30
    Stadtbücherei Krumbach, Nassauer Str. 8

  • 10,00 € (Vorverkauf); 12,00 € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    Stadtbücherei    08282 82097
    abc-Büchershop    08282 9953903
    VERANSTALTER: Stadtbücherei Krumbach + abc-Büchershop

Bobke Susanne Krauss sw© Susanne Krause

Susa Bobke ist Kfz-Meisterin – und Jägerin und Falknerin aus Leidenschaft. Ihr Revier ist das Allgäu, eines der schönsten Naturgebiete Deutschlands.
Als im Frühling die Wiesen gemäht werden, rettet sie ein Rehkitz, etwa eine Woche alt und wunderschön. Am nächsten Morgen ist das Kitz noch immer nicht von seiner Mutter abgeholt und in Sicherheit gebracht worden.
Die Jägerin beschließt, sich um das kleine Reh zu kümmern. Eine folgenschwere Entscheidung: Das Zusammenleben mit Schneewittchen, seine Auswilderung und die Geburten weiterer Kitze im Beisein der Autorin über inzwischen acht Jahre ermöglichen der Reh-Mama einen ganz neuen Blick auf die Welt.
Besonders mit einer Frage setzt sie sich immer mehr auseinander: Wie kann ein Miteinander von Mensch und Tier im Einklang mit der Natur in einer wirtschaftlich genutzten Umwelt gelingen?

www.susabobke.de

  • Josef Bierbichler
    Mittelreich

  • SA, 27.10. 19:30
    Stadtsaal, Dr.-Schlögl-Straße 15

  • 16,00 € (Vorverkauf); 18,00 € (Abenkasse)

    VORVERKAUF:
    Bücher Thurn: 08282 995199
    abc-Büchershop: 08282 9953903
    VERANSTALTER: KULT e. V.

Bierbichler1765cMarkusTedeskino SW© Marko Tedeskino

Eine Seewirtschaft in Bayern, bizarre Gäste und eine Familie über drei Generationen, heillos verstrickt ins ungeliebte Erbe. Josef Bierbichler, der große Menschendarsteller des deutschen Theaters und Films, erzählt hundert Jahre Deutschland. Ein Epos über Krieg und Zerstörung, alte Macht und neuen Wohlstand, über die vermeintlich fetten Jahre.
Im Ersten Weltkrieg zerschlägt eine feindliche Kugel zuerst den Stahlhelm und dann den Schädel des ältesten Sohnes vom Seewirt. Also muss sein jüngerer Bruder Pankraz das väterliche Erbe antreten. Der überlebt zwar den zweiten großen Krieg, wäre aber trotzdem lieber Künstler als Bauer und Gastwirt geworden. Da braucht es schon einen Jahrhundertsturm, der droht, Haus und Hof in den See zu blasen, damit aus Pankraz doch noch ein brauchbarer Unternehmer und Familienvater wird.
Josef Bierbichler wurde 1948 am Starnberger See geboren. Seit Anfang der siebziger Jahre ist er als Theaterschauspieler auf allen großen Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz präsent. Für den Film arbeitete er mit Regisseuren wie Werner Herzog (Herz aus Glas ), Herbert Achternbusch (Servus Bayern, Heilt Hitler!), Tom Tykwer (Die tödliche Maria) und Michael Haneke (Das weiße Band) zusammen. Er lebt am Starnberger See.

www.suhrkamp.de

  • Niklas Fiedler
    Der letzte Nazi

  • SA, 3.11. 19:30
    JUGENDZENTRUM, Hans-Lingl-Str. 11

  • 4,00 € (Vorverkauf); 5,00 € (Abenkasse)

    VORVERKAUF:
    Bücher Thurn: 08282 995199
    abc-Büchershop: 08282 9953903
    VERANSTALTER: KULT e. V. / SUBkult

fiedler niklas© Niklas Fiedler

„Die deutschen Leute finden ihn als Führer gut. Aber sie wollen einen Hitler nicht als Nachbarn haben.“ Dieses leicht abgewandelte Zitat eines aktuellen Bundestagsabgeordneten zeigt sehr gut den bitterbösen Humor in „Der letzte Nazi“. Anspielungen auf die AfD, den gegenwärtigen amerikanischen Präsidenten, alte und neue Nazi-Prominenz, Aluhüte, Reichsflugscheiben und sogar Star Wars sind Teil der satirisch überspitzten Geschichte um den letzten Nazi. Ausgedacht hat sich all das Niklas Fiedler. Der 29jährige Magister der Philosophie und Kunstpädagogik hat sich schon sehr lange und intensiv mit dem Thema befasst. Das dürfte der Grund dafür sein, dass der volkstümelnde Pathos durch seine Authenzität mit einer gekonnt eingesetzten Übersteigerung urkomisch wirkt.
„Ich mag Humor, der weh tut“, charakterisiert sich der Autor und Zeichner selbst. Tatäschlich bleibt dem Leser das Lachen an vielen Stellen im Buch auch mal im Halse stecken. Anfangs plagten Niklas selbst noch Skrupel. „Aber das viele positive Feedback hat mich letztlich überzeugt.“ Besonders einflussreich war die Meinung eines Menschen, der frührer selbst Teil der Naziszene war. „Er hat sich inzwischen gefangen und ist überzeugter Gegner. Mit ihm hab ich mich sehr viel ausgetauscht. Er findet das Buch total klasse, weil es nicht so sehr den moralischen Zeigefinger hebt“. Der Frankfurter möchte mit seinem Werk Nazis lieber davon überzeugen, dass ihre Ideologie ins Leere führt. „Das ist besser als selbst ausgrenzend zu sein, wie das leider für viele Leute aus dem linken Umfeld zutrifft“, erklärt er mit leidenschaftlichem Unterton. „Letztlich sind auch die Nazis irgendwo Opfer“. Eine Aussage, für die er schon öfter verbale Ohrfeigen einstecken mußte – obwohl er selbst aus dem linksliberalen Milieu kommt. Zum Glück blieben bislang auch gewaltsame Übergriffe aus der rechten Szene aus.

www.zarathroxa.de

  • Kersten Knipp
    1918 - Im Taumel. Ein europäisches Schicksalsjahr

  • DI, 6.11. 19:00
    Mittelschwäbisches Heimatmuseum, Heinrich-Sinz-Str. 3-5

  • 12,00 €; 8,00 € für freiw. Mitarbeiter und Inhaber Ehrenamtskarte

    VORVERKAUF:
    Heimatmuseum    08282 3740
    Bücher Thurn    08282 995199
    abc-Büchershop    08282 9953903
    VERANSTALTER: Mittelschwäbisches Heimatmuseum

Knipp Kersten privat SW© privat

1918 bricht das alte Europa krachend zusammen: Die Vielvölkerreiche zerfallen, neue Staaten entstehen auf der Landkarte, die ihre Identität, ihr politisches System erst noch lernen müssen, und Nationalismus und ethnischer Chauvinismus erheben ihr Haupt. Wie viel dies mit uns heute zu tun hat, wird uns nach 100 Jahren erst allmählich bewusst.

Kersten Knipp liefert die große historische Erzählung zu den dramatischen Umbrüchen des Weltkriegsendes. Er schildert den Tag, an dem die Waffen nach vier Jahren schwiegen, verfolgt die Pariser Friedenskonferenz, auf der neue Grenzen gezogen werden, und begleitet die Geburt Polens oder Tschechiens. Eindrücklich werden die großen Hoffnungen aufgezeigt, die sich mit dem Kriegsende verbanden – Wilsons 14 Punkte oder der Völkerbund –, aber auch die heftigen Verwerfungen, die aus neuen Grenzziehungen, Staatsgründungen und aufkeimendem Nationalismus erwuchsen. Aus dem Taumel von 1918 ist das entstanden, was unseren Kontinent heute ausmacht.

Kersten Knipp, geb. 1966, ist Publizist und Journalist. Er ist freier Politik-Redakteur bei der Deutschen Welle, arbeitet für den Deutschlandfunk und andere Sender der ARD und ist Autor u. a. für die Neue Zürcher Zeitung. Seine Schwerpunkte sind die Zeitgeschichte sowie Politik in Nahost und der arabischen Welt.

www.museum-krumbach.de

  • Katarina Schickling
    Besser einkaufen

  • DO, 8.11. 19:00
    Reformhaus Glück / Bistro Jo, Marktplatz 12

  • 7,00  € (Vorverkauf); 10,00  € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    Weltladen  08282 880768
    abc Büchershop: 08282 9953903
    Bücher Thurn: 08282 995199
    Reformhaus: 08282 8948962
    VERANSTALTER: Weltladen Krumbach in Ko­operation mit Reformhaus Glück

Schickling Katarina c Conny Stein SW© Conny Stein

Der Lebensmittel-Ratgeber für kritische Verbraucher

Welche Milch stammt wirklich von glücklichen Kühen? Ist der Bodenseeapfel tatsächlich immer die bessere Wahl, oder hat der chilenische Apfel je nach Jahreszeit die bessere Ökobilanz? Die Journalistin und Nahrungsmittelexpertin Katarina Schickling klärt darüber auf, was wir beim Einkaufen beachten müssen, wie V erbraucher hinters Licht geführt werden, welche Siegel vertrauenswürdig sind und was das Kauderwelsch auf Zutatenlisten wirklich bedeutet. Sie wirft einen Blick hinter die Kulissen: Wir erfahren, unter welchen Bedingungen unsere Hauptnahrungsmittel Milch, Eier, Fleisch, Brot, Obst, Gemüse, Olivenöl und Kaffee wirklich produziert und gehandelt werden und wie wir mit unserem Kaufverhalten Fehlentwicklungen maßgeblich begünstigen. Denn fast nirgends wird so wenig Geld für Essen und Nahrung ausgegeben wie hierzulande - angetrieben von der Geiz-ist-geil-Mentalität. Die fatale Marktmacht großer Ketten wie REWE, ALDI, EDEKA und Co. ist keine Hilfe, denn sie beschert uns desaströs niedrige Preise für Lebensmittel wie Milch oder Butter, die den Bauern die Existenzgrundlage entziehen. Auch auf unsere Gesetzgebung ist dabei kein Verlass: Die verschiedenen Biosiegel mit ihren unterschiedlichen Kriterien machen den Durchblick fast unmöglich; Tierschutzlabel halten oft nicht das, was sie versprechen. Das Buch bietet ebenfalls einen ausführlichen Service-Titel, damit wir endlich mit gutem Gewissen gute Lebensmittel einkaufen können.
Katarina Schickling ist Lebensmittelexpertin und Journalistin. Sie hat bereits zahlreiche Filmreportagen zum Thema für ARD und ZDF gedreht. Ihr neues Buch basiert auf ihren jahrelangen Recherchen und versammelt erstmals ihre Erkenntnisse.

Vielen Menschen ist nicht egal, wo ihre Lebensmittel herkommen. So lange uns der Gesetzgeber nicht besser vor Etikettenschwindel schützt, müssen wir selbst aktiv werden. Dieses Buch ist dabei eine große Hilfe.
(Tim Mälzer)

www.herder.de

  • Monnica Hackl
    Baumweisheit und Drachenkraft

  • FR, 9.11. 19:30
    Bürgerhaus, Heinrich-Sinz-Str. 18

  • 10,00  €

    VORVERKAUF:
    vhs / Bürgerhaus  08282 995380-0
    Bücher Thurn  08282 995199
    abc-Büchershop  08282 9953903
    VERANSTALTER: abc-Büchershop + vhs Krumbach

Hackl Monnica 300dpi 23701 SW© Foto Schubert, Dorfen

Seit Urzeiten stehen Schamanen aller Kulturen in Kontakt mit den unsichtbaren Wesenheiten der Natur. Ob Elfen oder Drachen, ob Baumgeister oder Steinwesen – sie alle leben unerkannt unter uns, und sie verfügen über uraltes Wissen, das für uns Menschen eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration und Heilung ist. Wie wir die Naturgeister in unser Leben einladen können, zeigt die bekannte schamanische Heilerin Monnica Hackl. Mit Meditationen und Übungen wird es möglich, uns mit diesen kraftvollen Energien zu verbinden, Gesundheit und Kreativität zu fördern und Rat und Hilfe zu erhalten. Eine faszinierende Entdeckungsreise in eine einzigartige verborgene Welt, die direkt vor unserer Haustür liegt – und die jedem Menschen offen steht.
Monnica Hackl, geboren 1947, studierte Theologie, Germanistik und Sozialpädagogik, bevor sie sich zur Heilpraktikerin ausbilden ließ. Nach jahrelanger intensiver Beschäftigung mit dem Schamanismus gilt sie heute als eine der bekanntesten schamanischen Heilerinnen, hat zahlreiche Bücher zu alternativmedizinischen Themen veröffentlicht und bildet Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten in Naturheilkunde aus. Monnica Hackl lebt in Süddeutschland, wo sie eine eigene Praxis betreibt

www.praxis-monnica-hackl.de

  • Peter Bauer, Dr. Heinrich Lindenmayr, Hans Bosch
    Der Landkreis Günzburg

  • DO, 15.11. 19:00
    Bürgerhaus, Heinrich-Sinz-Str. 18

  • 6,00 € (Vorverkauf); 8,00 € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    vhs / Bürgerhaus: 08282 995380-0
    Bücher Thurn: 08282 995199
    abc-Büchershop: 08282 9953903
    VERANSTALTER: vhs Krumbach in Kooperation mit dem Mittelschwäbischen Heimatmuseum

Landkreisbuch team Das Team für das neue Landkreisbuch: Von links Autor Hans Bosch, Pressereferent Karl-Heinz Thoman, die Autoren Dr. Heinrich Lindenmayr und Peter Bauer, die Fotografen Alois Thoma und Georg Drexel, Landrat Hubert Hafner und Verleger Hans-Peter Ziegler.

Besaß Burgau lange Zeit den einzigen Leonardo da Vinci Deutschlands? Hätten Sie gewusst, dass ein Burtenbacher den gefangenen Papst bewacht hat? Oder der bekannte Krumbacher Fußballtrainer Thomas Tuchel einst „Rettungshubschrauberpilot“ werden wollte?
Der Landkreis Günzburg hält so manche spannende Geschichte bereit. Vieles darüber gibt es im Buch „Der Landkreis Günzburg. Die Familien- und Kinderregion in Bayerisch-Schwaben“ nachzulesen. Die Autoren Hans Bosch, Dr. Heinrich Lindenmayr und Peter Bauer haben in Zusammenarbeit mit den Fotografen Georg Drexel und Alois Thoma auf 364 Seiten viel Wissenswertes über den Landkreis Günzburg – von der Geschichte bis hin zu Wirtschaft, Sport und Kultur -zusammengetragen.
Das erstmals 2007 im Auftrag des Landkreises Günzburg erschienene Buch haben sie 2017 komplett überarbeitet, aktualisiert und neu gestaltet. In der Neuauflage spiegeln sich die rasanten Veränderungen des gesellschaftlichen Lebens – von der Energiewende  bis hin zur Flüchtlingskrise - auf eine prägnante Weise wider. In  ihrer Lesung berichten die Autoren über das Buch, ihre Arbeit und über so manch ungewöhnliches, auch amüsantes Recherche­erlebnis.
Die Vorstellung erfolgt durch Peter Bauer, Dr. Heinrich Lindenmayr und Hans Bosch.
Moderation Cati Bosch
Die stellv. Landrätin Monika Wiesmüller-Schwab spricht ein Grußwort.

  • Jörg Steinleitner & Matthias Edlinger
    „AMBACH – Die Krimi-Show“

  • FR, 16.11. 19:30
    Gasthof Munding, Augsburger Str. 40

  • 10,00 € (Vorverkauf); 12,00 € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    vhs / Bürgerhaus: 08282 995380-0
    abc Büchershop: 08282 9953903
    Bücher Thurn: 08282 995199
    EINLASS: ab 18.00 Uhr
    ESSEN: ab 18.30 – es gibt ein Bayerisches Brotzeitbrett/Preis: 6,- €
    VERANSTALTER: vhs Krumbach und Gasthof Munding

steinleitner edlinger SW

Steinleitner & Edlinger spielen und lesen die stärksten Szenen aus ihrer neuen 6-teiligen Krimiserie um den jungen Kunstfälscher Felix Ambach.
Felix Ambach kann nichts so richtig gut – außer schnitzen. In den Augen seines Bruders Christian, eines angesehenen Kunsthistorikers, zählt das jedoch wenig: Er behandelt Felix wie einen Versager. Bis Felix genug hat. Um sich zu rächen, fälscht er einen alten Kunstschatz. Er will ihn Christian unterjubeln und ihn dann als Fälschung enttarnen – schon wäre der Ruf seines Bruders zerstört. Doch die Dinge laufen nicht ganz nach Plan. Ehe er sich‘s versieht, gerät Felix in das Visier eines zwielichtigen Kunstsammlers. Der macht ihm ein so brisantes wie verlockendes [...]
Matthias Edlinger, Jahrgang 1972, studierte Kommunikationswissenschaft in seiner Geburtsstadt München. Er ist ein erfolgreicher Regisseur, drehte Musikvideos für namhafte Künstler sowie Werbe- und Imagefilme für bekannte Unternehmen. Als Redakteur, Headwriter und Berater für TV-Produktionen arbeitete er u.a. für den BR, das ZDF und RTL2. Er lebt in München.
Jörg Steinleitner, geboren 1971 im Allgäu, studierte Jura, Germanistik und Geschichte in München und Augsburg und absolvierte die Journalistenschule in Krems/Wien. 2002 ließ er sich nach Stationen in Peking und Paris als Anwalt in München nieder. Er veröffentlichte mehrere Bücher – neben den bei Piper erschienenen Anne-Loop-Krimis auch das kulinarische Erlebnisbuch „Heimat auf dem Teller“. Seine Lesungen inszeniert er als kriminalistisches Hörspiel-Kabarett. 2013 gründete der Autor den Stiftungsverein für Leben und Kultur e.V., mit dem er existenzielle und kulturelle Projekte fördert. Steinleitner teilt sein Leben am oberbayerischen Riegsee mit einer Frau, drei Kindern und ebenso vielen Wachteln.

www.piper.de
www.steinleitner.com

  • Reinhard Stummreiter
    Meine fetten Jahre sind vorbei

  • MO, 19.11. 19:30
    Stadtbücherei Krumbach, Nassauer Str. 8

  • 10,00 € (Vorverkauf); 12,00 € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    Stadtbücherei: 08282 82097
    abc-Büchershop: 08282 9953903
    VERANSTALTER: Stadtbücherei Krumbach + abc-Büchershop

stummreiter@ Fotocreativ

Wenn Reinhard Stummreiter heute unter tosendem Beifall die Bühne verlässt, legt er hinter den Kulissen erst die große Trommel ab und dann den dicken Kunstbauch. Der war lange Zeit echt. Knapp 300 Kilo brachte der Kabarettist auf die Waage. Bis er von seinem besorgten „Kommandanten“ vor die Wahl gestellt wurde: Abnehmen oder die Altneihauser Feuerwehrkapell’n verlassen. Ein harter Schlag, denn die Auftritte sind Stummreiters Leben, und so rafft er sich auf und halbiert sein Körpergewicht: „Das Leben hat so viel zu bieten, ich möchte gerne wieder daran teilnehmen.“ Damit spricht er allen Dicken aus der Seele und zeigt, dass jeder das eigentlich unmöglich Geglaubte schaffen kann.
Der Oberpfälzer Kabarettist Reinhard Stummreiter, geboren 1973, ist ­bekannt als der „dicke Trommler“ der Altneihauser Feierwehrkapell’n, die jedes Jahr von mehr als 4 Millionen Zuschauern gefeiert wird. Er ist gelernter Gas- und Wasserinstallateur und mittlerweile Assistent der Geschäftsleitung für ein Fuhrunternehmen.

  • Verena Elisabeth Turin
    Superheldin 21 - mein Leben mit Down-Syndrom

  • FR, 23.11. 19:30
    Cafe „Nimm Platz“, Marktplatz 14

  • 8,00 € (Vorverkauf); 10,00 € (Abendkasse)

    VORVERKAUF:
    Ursberger Laden    08281 922241 Bücher Thurn    08282 995199
    abc-Büchershop    08282 9953903
    VERANSTALTER: KULT e.V. + DRW Ursberg

turin@ privat

Die Autorin wurde 1979 in Innsbruck geboren und lebt heute in Sterzing (Südtirol). Sie hat das Down-Syndrom. Schon als Kleinkind erhielt sie verschiedene Therapien, so z. B. Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie, die sie gerne mitmachte. Verena E. Turin besuchte den Kindergarten, die Grundschule und die Mittelschule. Seit 1976 ist es in Italien Gesetz, dass alle Kinder mit Beeinträchtigung die normalen (Regel-)Klassen besuchen. Eine Stützlehrperson steht ihnen zur Seite.
Nach der Mittelschule wurde sie in den sogenannten Berufsfindungskurs eingeschrieben, wo sie die Grundfächer und Praktika durchmachte.
Danach arbeitete sie lange Zeit in der Gemeinde und teilweise auch in der Bibliothek. Seit zehn Jahren ist sie im Altersheim tätig.
Sie liebt Musik, Tanz, Schwimmen und ganz besonders Schreiben. Ihr Buch erschien 2017.
Verena Turin erzählt selbstbewusst von ihrem Leben mit Down-Syndrom. Sie möchte mit Vorurteilen aufräumen, denn sie fühlt nicht anders. Sie fühlt sich ganz normal. Sie wäre gerne Superheldin. Oder Sängerin. Oder Schauspielerin. Und hat Träume, wie jeder andere auch. ln einem sehr eigenen und feinsinnigen Ton beschreibt sie ihre Arbeit im Pflegeheim, erzählt von ihrer Band und ihrer Familie, von der Liebe und von Schmetterlingen. Turin schreibt: „Normal ist einfach, wie wir selbst sind. Wir alleine bestimmen das. Nicht die anderen Menschen. lch bin normal und so bleibe ich auch. Was ist nicht normal dabei?“ Ein Buch, das anregt zum Nachdenken über die eigene Weltsicht und über den Umgang mit Menschen mit Behinderung. Ein Buch, das hilft, zu verstehen.

  • Dr. Gerd Müller
    Unfair! – Für eine gerechte Globalisierung

  • Termin steht noch nicht fest
    Mittelschule Krumbach, Talstraße 70

  • Spenden zugunsten caritativer Einrichtungen

    VORVERKAUF:
    vhs / Bürgerhaus  08282 995380-0
    abc Büchershop  08282 9953903
    Bücher Thurn  08282 995199
    Weltladen  08282 88076
    VERANSTALTER: Weltladen Krumbach in Kooperation mit vhs Krumbach

mueller gerd© photothek.net

Die Erdbevölkerung wächst so schnell wie noch nie, gleichzeitig sind aber unsere Ressourcen endlich, sodass auch Wachstum nicht grenzenlos sein kann. Deshalb brauchen wir einen Paradigmenwechsel unseres Denkens und Handelns, davon ist Gerd Müller überzeugt und benennt Nachhaltigkeit als das Prinzip all unseres Tuns – ökonomisch, ökologisch, sozial und kulturell. Während der Wohlstand der Globalisierungsgewinner wächst, leben immer mehr Menschen in Entwicklungsländern unter menschenunwürdigen Verhältnissen ohne Wasser- und Energieversorgung – gleichzeitig sehen sie Dank der Digitalisierung wie ein Leben im reichen Europa aussehen kann. Das will Gerd Müller ändern. In seinem Buch plädiert der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für eine gerechte Globalisierung für alle. Auch weil es die Menschen in den Entwicklungsländern auf Dauer nicht hinnehmen werden, dass ihre Ressourcen Grundlage unseres Wohlstandes bilden, ohne dass sie einen gerechten Anteil davon erhalten. Wenn sich nicht entscheidend etwas verändert, werden sich in den kommenden Jahren Millionen Menschen auf den Weg nach Europa machen.
Müllers Plan: Eine gerechte Globalisierung für alle. In seinem Buch fordert Gerd Müller eine gerechte Weltordnung mit einem fairen Interessenausgleich zwischen Industriestaaten, Schwellen- und Entwicklungsländern. Er findet klare Worte und zeigt sowohl die Verantwortung Europas auf, nennt aber auch Probleme wie Korruption und mangelnde Transparenz beim Namen. Er nimmt sowohl die Unternehmen in die Pflicht als auch die Länder in Afrika und Asien selbst. Ein aufrüttelndes Buch mit vielen persönlichen Eindrücken, das zeigt was wir jetzt brauchen: Zupacken und Lösungen umsetzen – jenseits parteipolitischer Grenzen und ideologischer Zwänge.
Dr. Gerd Müller, geb. 1955, war von 1989 bis 1994 als Abgeordneter im Europäischen Parlament tätig. Seit Herbst 1994 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 2005 bis 2013 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, wo er unter anderem für internationale Ernährungssicherung zuständig war. Im Dezember 2013 wurde er zum Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung berufen. Seit 2009 ist er Honorarprofessor für Internationale Agrarpolitik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden.

www.murmann-verlag.de