• Dr. Gerd Müller
    Unfair! – Für eine gerechte Globalisierung

  • Termin steht noch nicht fest
    Mittelschule Krumbach, Talstraße 70

  • Spenden zugunsten caritativer Einrichtungen

    VORVERKAUF:
    vhs / Bürgerhaus  08282 995380-0
    abc Büchershop  08282 9953903
    Bücher Thurn  08282 995199
    Weltladen  08282 88076
    VERANSTALTER: Weltladen Krumbach in Kooperation mit vhs Krumbach

mueller gerd© photothek.net

Die Erdbevölkerung wächst so schnell wie noch nie, gleichzeitig sind aber unsere Ressourcen endlich, sodass auch Wachstum nicht grenzenlos sein kann. Deshalb brauchen wir einen Paradigmenwechsel unseres Denkens und Handelns, davon ist Gerd Müller überzeugt und benennt Nachhaltigkeit als das Prinzip all unseres Tuns – ökonomisch, ökologisch, sozial und kulturell. Während der Wohlstand der Globalisierungsgewinner wächst, leben immer mehr Menschen in Entwicklungsländern unter menschenunwürdigen Verhältnissen ohne Wasser- und Energieversorgung – gleichzeitig sehen sie Dank der Digitalisierung wie ein Leben im reichen Europa aussehen kann. Das will Gerd Müller ändern. In seinem Buch plädiert der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für eine gerechte Globalisierung für alle. Auch weil es die Menschen in den Entwicklungsländern auf Dauer nicht hinnehmen werden, dass ihre Ressourcen Grundlage unseres Wohlstandes bilden, ohne dass sie einen gerechten Anteil davon erhalten. Wenn sich nicht entscheidend etwas verändert, werden sich in den kommenden Jahren Millionen Menschen auf den Weg nach Europa machen.
Müllers Plan: Eine gerechte Globalisierung für alle. In seinem Buch fordert Gerd Müller eine gerechte Weltordnung mit einem fairen Interessenausgleich zwischen Industriestaaten, Schwellen- und Entwicklungsländern. Er findet klare Worte und zeigt sowohl die Verantwortung Europas auf, nennt aber auch Probleme wie Korruption und mangelnde Transparenz beim Namen. Er nimmt sowohl die Unternehmen in die Pflicht als auch die Länder in Afrika und Asien selbst. Ein aufrüttelndes Buch mit vielen persönlichen Eindrücken, das zeigt was wir jetzt brauchen: Zupacken und Lösungen umsetzen – jenseits parteipolitischer Grenzen und ideologischer Zwänge.
Dr. Gerd Müller, geb. 1955, war von 1989 bis 1994 als Abgeordneter im Europäischen Parlament tätig. Seit Herbst 1994 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 2005 bis 2013 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, wo er unter anderem für internationale Ernährungssicherung zuständig war. Im Dezember 2013 wurde er zum Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung berufen. Seit 2009 ist er Honorarprofessor für Internationale Agrarpolitik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden.

www.murmann-verlag.de